Schwarzwälder Kirschtorte

Schwarzwälder Kirschtorte

Die Schwarzwälder Kirschtorte ist zweifellos das Flaggschiff unter den schwarzwälderischen Rezepten – sofern man Süßes mag, darf sie auf keiner sonntäglichen Kaffeetafel fehlen. Zahlreiche Konditoreien und Cafes bieten ebensoviele Variationen dieses Klassikers an. Das Standardrezept zum Nachbacken finden Sie unten stehend.

Das Rezept
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform mit Butter ausstreichen, Butter und Zucker schaumig rühren, nach und nach die Eier, die Mandeln und die Schokolade zufügen. Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver sieben und unterziehen. Den Teig in die Form einfüllen und ca. 30-40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen (Ruhezeit von etwa 2 Stunden) zweimal waagrecht durchschneiden und den unteren Boden mit dem Kirschwasser beträufeln. Die Sahne mit dem Vanillinzucker steif schlagen. Auf den unteren Boden etwa 2 cm hoch Sahne streichen und die Kirschen darauf verteilen, anschließend den zweiten Boden auflegen und ebenso vorgehen. Den obersten Boden nur mit Sahne bestreichen und die Mitte mit Schokoladenstreusel bestreuen. Mit der restlichen Sahne kleine Rosetten auf die spätreren Tortenstücke spritzen und zum Schluss jede mit einer Kirsche verzieren.

Zutaten
– 100 g Butter
– 100 g Zucker
– 1 Päckchen Vanillinzucker
– 4 Eier
– 70 g geriebene Mandeln
– 100 g geriebene halbbittere Schokolade
– 50 g Mehl
– 50 g Speisestärke
– 2 Teel. Backpulver
– 7 Eßl. Kirschwasser
– 1/2 l Sahne
– 750 g Sauerkirschen aus dem Glas
– 1 Eßl. Schokostreusel
– Butter für die Form

Ähnliche Themen...