Schlagwort Archiv: Kloster

Alpirsbach

Kloster und Klosterbräu – Die Stadt Alpirsbach mit dem sehenswerten historischer Stadtkern mit vielen Fachwerkhäusern liegt im oberen Kinzigtal, im schwäbischen Teil des Schwarzwalds rund 20 Kilometer südlich von Freudenstadt. Das ehemalige Benediktinerkloster aus dem 11. Jahrhundert, dem Alpirsbach seinen…
Mehr Lesen

Bad Herrenalb

Heilklimatischer Kurort – Die Kurstadt Bad Herrenalb im Albtal geht auf das Zisterzienserkloster Alba Dominorum aus dem 12. Jahrhundert zurück, dessen Reste noch heute in der Stadtmitte besichtigt werden können. Seit 1954 ist Herrenalb heilklimatischer Kurort, seit 1971 Badeort. Heutzutage…
Mehr Lesen

Bad Säckingen

Kurstadt mit Lebenslust im Schwarzwald – Die Kurstadt Bad Säckingen liegt direkt am Hochrhein an der Grenze zur Schweiz. Die historische Altstadt bietet einiges an Sehenwürdigkeiten: das spätgotische Abteigebäude von 1565, das Scheffelhaus, das Rokokohaus von 1762, die Fridolinsbrücke, das…
Mehr Lesen

Baden-Baden

Kurort mit Lebensfreude und Genuss – Der traditionsreiche Kurort Baden-Baden liegt am Fuße des Schwarzwaldes im Tal der Oos. Überregional bekannt als „Weltbad im Schwarzwald“ kann Baden-Baden mit zwei Mineral-Thermalbädern aufwarten – dem historischen römisch-irischen Friedrichsbad und der modernen Caracalla…
Mehr Lesen

Calw

Hermann-Hesse- und Fachwerkstadt – Calw ist die Vaterstadt des Dichters und Nobelpreisträgers Hermann Hesse. Darüberhinaus verfügt Calw über eine sehenswerte Altstadt mit schmalen Gassen, Staffeln und Fachwerkhäusern. Hermann-Hesse-Museum Das Museum im historischen Stadtpalais „Haus Schüz“ (mit Blick auf das Geburtshaus…
Mehr Lesen

Freiburg im Breisgau

Schwarzwaldmetropole und Tor zum Schwarzwald – Freiburg im Breisgau ist eine Universitätsstadt in der Oberrheinischen Tiefebene im Südwesten der Republik. Wegen des milden Klimas, der vielfältigen Freizeitmöglichkeiten im Schwarzwald, im Kaiserstuhl und in den französischen Vogesen und wegen der Nähe…
Mehr Lesen

Gengenbach Rathaus

Gengenbach

Lebendige Kleinstadt mit Charme – Das Städtchen Gengenbach im Ortenaukreis mit seiner wunderschönen Altstadt gilt als Perle unter den romantischen Fachwerkstädten. Keimzelle von Gengenbach war das gleichnamige ehemalige Benediktinerkloster aus dem 8. Jahrhundert, von dem noch Reste erhalten sind. Auch…
Mehr Lesen

Haslach im Kinzigtal

Fachwerk und Bergwerk – Seine Blüte erlebte die Fachwerkstadt Haslach, deren Altstadt als Gesamtanlage unter Denkmalschutz steht, bald nach der Stadtgründung durch die Zähringer als Marktstadt und als Zentrum des Silberbergbaus. Nahezu 400 Stollen sind im Kinzigtal dokumentiert. Einen Eindruck…
Mehr Lesen

Horb am Neckar

Malerische Silhouette über dem Neckar – Horb am Neckar liegt im oberen Gäu am Rande des Nordschwarzwalds und ist mit rund 25.000 Einwohnern die größte Stadt des Landkreises Freudenstadt. Zehntausende von Besuchern kommen jährlich zu den Maximilian-Ritterspielen in die Stadt….
Mehr Lesen

Kenzingen

Perle im Breisgau – Kenzingen gilt als Perle in der Kette der historischen Kleinode im Südbadischen. Die Altstadt ist als Gesamt-Ensemble denkmalgeschützt, und wartet mit vielen besonders geschützten Einzelgebäuden auf. Kenzingen liegt zusammen mit seinen Ortsteilen Bombach, Hecklingen und Nordweil…
Mehr Lesen

Klosterinsel Reichenau

Größte Insel im Bodensee – Die Reichenau ist mit einer Fläche von 4,3 km² die größte Insel im Bodensee und liegt im westlichen Teil, dem Untersee. Die drei Hauptorte sind Oberzell, Mittelzell und Niederzell. Die Insel ist ein einziger großer…
Mehr Lesen

Maulbronn

Keimzelle Zisterzienserabtei – Nach einer Schenkung wurde im Jahr 1147 auf dem Bischofslehen zu Mulenbrunnen von den Zisterziensern ein Kloster gegründet, das sich schnell zu einem wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Zentrum entwickelte. In der Reformationszeit des 16. Jahrhunderts wurde das…
Mehr Lesen

Münstertal

Ferienregion Münstertal – Staufen – Im Ort Münstertal, der im gleichnamigen Tal liegt und zur Ferienregion Münstertal – Staufen gehört, geht die milde Vorbergzone des Oberrheingrabens in den dunklen Tann des Schwarzwaldes über. Es ist ein unvergleichliches Wanderparadies, fast wie…
Mehr Lesen

Oberndorf am Neckar

Ehemalige Klosterstadt – Im oberen Neckartal zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb liegt das Städtchen Oberndorf am Neckar mit knapp 15.000 Einwohnern. Im 8. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, erfolgte die eigentliche Stadtgründung Mitte des 13. Jahrhunderts. In dieser Zeit siedelte sich…
Mehr Lesen

Oppenau

Luftkurort – Der staatlich anerkannte Luftkurort Oppenau im Renchtal liegt umringt von hohen Schwarzwaldbergen wie dem Moos (878 m.ü.NN), dem Braunberg (877 m.ü.NN), dem Schliffkopf (1.050 m.ü.NN) und dem Kniebis (960 m.ü.NN) im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Ein idealer Ausgangspunkt, um…
Mehr Lesen

Offenburg

Eine europäische Wohlfühlstadt – Offenburg ist eine Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, die es zu erkunden gilt. Und dank der sonnendurchfluteten Rebhänge lockt sie auch als Weinstadt mit feinen Tropfen. Sehenswertes Altes Kapuzinerkloster, Franziskanerkloster, Ritterhaus, Judenbad, Fischmarkt, ehemaliger Königshof, barockes Rathaus,…
Mehr Lesen

St. Märgen

Kur- und Wallfahrtsort mit Kloster und Museum – Der Luftkurort St. Märgen liegt auf 890 m.ü.NN auf einer Hochfläche zwischen Feldberg und Kandel. Die offene, freie Landschaft um den Ort bietet an vielen Stellen grandiose Ausblicke auf die Berge des…
Mehr Lesen

St. Blasien

Von der Cella Blasii zum mächtigen Dom – Der heilklimatische Kurort und Kneippkurort St. Blasien im Südschwarzwald besitzt mit dem Dom des heiligen St. Blasius die größte Kuppelkirche nördlich der Alpen. Die Ansiedlung geht auf ein Benediktinerkloster aus dem 9….
Mehr Lesen

St. Peter

Idyllisches Klosterdorf im Schwarzwald – Der staatlich anerkannte Luftkurort St. Peter ist geprägt durch die ehemalige Benediktiner-Abtei mit Klosterkirche, Fürstensaal und Rokoko-Bibliothek. Das Kloster St. Peter wurde im 11. Jahrhundert als Hauskloster und Grablege der Zähringer gegründet. Nach dem Tod…
Mehr Lesen

Sulz am Neckar

Ehemaliger Ort der Salzsieder – Der kleine Ort Sulz hat seinen Namen vom Salz, das lange Zeit das Leben im Ort bestimmte. Im Jahr 1064 n.Chr. hatte Kaiser Heinrich das Salzsieden im Ort gestattet – Salzbrunnen und Sole-Siedehäuser befanden sich…
Mehr Lesen