Konstanz

ConstantiaKonstanz liegt am Bodensee, am Ausfluss des Rheins aus dem Obersee. Auf der linken Rheinseite liegen die Stadtteile Altstadt und Paradies, die direkt an die Schweizer Stadt Kreuzlingen grenzen. Alle anderen Stadtteile liegen rechtsrheinisch. Die Geschichte der Stadt reicht bis in die römische Zeit zurück. Das spätrömische Steinkastell Constantia diente im 4. Jahrhundert primär der Verteidigung gegen die germanischen Alamannen. Im Mittelalter profitierte die Stadt zunächst vom Fernhandel mit Italien, der sich jedoch zunehmend auf den Gotthardpass verlagerte. Dadurch stagnierte die Stadt, die gotische Bausubstanz bleibt weitgehend erhalten. Im 15. Jahrhundert wäre die Stadt gerne der Schweizer Eidgenossenschaft beigetreten, was diese jedoch ablehnte.

Konzil von Konstanz
Mit dem Konzil von Konstanz, das von 1414 bis 1418 die Stadt in den Mittelpunkt des Interesses in Europa rückte, ging ein neuer Aufschwung für die Stadt einher. Wichtigstes Ergebnis des Konzils war die Beendigung des so genannten Abendländischen Schismas und die Wiederherstellung der Einheit der katholischen Kirche.

Sehenswert
Historische Altstadt mit Obermarkt, Rathaus, Schnetztor und typischen Wandmalereien, Konstanzer Münster Unserer Lieben Frau mit Mauritiusrotunde, Konzilgebäude, Seepromenade am Hafen, Skulptur „Imperia“ am Hafeneingang, Römerfunde am Münsterplatz, Planetenweg von der Sternwarte Kreuzlingen durch die Konstanzer Innenstadt bis zur Bodenseetherme.

Museen
– Archäologisches Landesmuseum
– Bodensee-Naturmuseum
– Rosgartenmuseum

Touristik-Routen
Konstanz liegt an der Schwarzwaldbahn.

Ähnliche Themen...

Altstadt | Lehrpfad | Münster | Museum | Römer | Wellness